Gregor Dietrich: „Blümchensex“ – Pflanzen und ihre Bestäuber. Vortrag am 13. August 2020 um 20:00

Gefäßpflanzen sind unselbständige Lebewesen, wenn es um Sex geht. Sie benötigen die Dienste von Kupplern: Wind, Wasser, Insekten, Vögel, Säugetiere, Echsen und Schnecken gehören dazu. Bei uns sind Bestäuber vorwiegend Insekten. Aber nicht jeder Bestäuber kann mit jeder Blüte etwas anfangen, nicht jeder Blütenbesucher, der Nahrung findet, ist ein Bestäuber und nicht jede Blüte kann von jedem Bestäuber auch tatsächlich bestäubt werden. Unsere heimische Artenvielfalt ist aufeinander abgestimmt. Exotische Blumen sind dagegen mitunter völlig nutzlos für die heimische Bestäuberwelt. Dennoch fallen manche Insekten auf solche Blüten hinein. Anhand von Blütensyndromen kann man erkennen, an welche Bestäuber sich eine Blüte wendet, wer also „legitimer Blütenbesucher“ ist und die Blüte auch tatsächlich bestäuben kann und wer nur Nahrung abzweigt. Farbcodes für Bestäuber, wichtige Blütensyndrome bei Zierpflanzen und ein paar Tricks der Pflanzen werden vorgestellt.

Anmeldung zum Vortrag

Die Anmeldung ist ganz einfach mit Klick auf diesen Link. Du bekommst im Anschluss eine Bestätigung und den Link in die Videokonferenz.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Du nutzt Zoom zum ersten Mal? Mit Klick hier geht es zur Anleitung für die Nutzung von Zoom.

Über Gregor Dietrich

Gregor Dietrich, Jahrgang 1970, ist seit frühester Kindheit Hobbygärtner und Vivarianer. Sobald er lesen konnte, waren Sach- und Fachbücher seine Hauptlektüre. 1977 grub er seinen ersten Gartenteich – der dank väterlicher Hilfe doch noch vergrößert wurde. 1979 wurde er bei seiner ersten Teilnahme bei einem internationalen Symposion als jüngster Vereinsaquarianer Österreichs geehrt. Es folgte ein Studium der Biologie mit Schwerpunkt Evolutionsbiologie und Systematik – rein zufällig wurde dafür der Studienzweig Botanik gewählt – Diplomarbeitsthema „Beiträge zur Biosystematik der Crocus-vernus-Gruppe.“ Seit den 1990ern ist Gregor Dietrich in wechselnder Häufigkeit Autor für Garten- und Vivaristik-Zeitschriften, Sachbuchautor, Vortragender und Exkursionsleiter, außerdem Koautor der Exkursionsfloren von Österreich und Istrien. Hauptberuflich ist er bei „Natur im Garten“ im Themenbereich ökologische Pflege und Pflanzenschutz tätig. Sein besonderes Interesse gilt dabei Blüten-Bestäuber-Beziehungen sowie Biodiversitätsförderung im Garten. Er ist wissenschaftlicher  Beirat der DIE GARTEN TULLN (seit 2008 erste ökologische Gartenschau sowie seit 2014 botanischer Garten) und betreut dort betreut er Österreichs größte Seerosen- und Sumpfschwertliliensammlung. Er ist Träger der Konrad-Lorenz-Medaille des Wiener Volksbildungswerkes und hat drei schulpflichtige Kinder.

Gregor Dietrich

Foto: Gregor Dietrich

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.